Test der Öl Profit Handelsplattform

Wie funktioniert die Plattform?
Da es sich hier um einen Test der Öl Profit Handelsplattform handelt, wollen wir uns ansehen, wie sie funktioniert. Im Allgemeinen gibt es viele Navigationsmöglichkeiten, die zu nützlichen Funktionen auf der Plattform führen. Unter „Was wir anbieten“ finden Sie Informationen wie Konten, Forschung, Produkte, Planung und mehr. Wenn Sie die technische Analyse über die Tools durchführen, können Sie die Handelsplattform optimal nutzen.

Gibt es ein Kundenportal?

Es gibt ein Kundenportal bei Öl Profit, und es ist recht übersichtlich. Auf der Hauptseite oder in der Zusammenfassung können Sie allgemeine Angaben zu Ihrem Konto, Ihren anderen Konten und Ihren Gewinnen und Verlusten über einen bestimmten Zeitraum einsehen. Auf der Registerkarte Positionen sehen Sie die von Ihnen getätigten Geschäfte, d. h. die Aktien, die Sie gekauft haben. Weitere Funktionen von Öl Profit-Brokerage-Konten sind eine Registerkarte für Überweisungen und Zahlungen, die Historie, der Kontostand und vieles mehr.

Öl Profit-Gebühren

Als Nächstes gehen wir in dieser Öl Profit-Übersicht auf alle Gebühren ein, die das Unternehmen für seine Dienstleistungen erhebt. Die Eröffnung und Führung eines Kontos ist völlig kostenlos, und das gilt für alle Kontotypen. Außerdem gibt es keine Mindesteinlagen. Die größte Stärke von Öl Profit ist definitiv der provisionsfreie Handel mit Aktien, ETFs, Öl Profit-Fonds und Optionen. Allerdings erhebt der Broker eine Gebühr von 0,65 Dollar pro Optionskontrakt.

Für den Sekundärhandel mit Anleihen und CDs wird eine Provision von 1 $ erhoben, mit einem Minimum von 10 $ und einem Maximum von 250 $. Für Futures und Futures-Optionen wird eine Provision von 1,5 $ pro Kontrakt erhoben. Das Gute an den Öl Profit Investmentfonds ist, dass sie eine Gebühr von 0 $ haben, aber für alle anderen Fonds werden 49,95 $ pro Kauf berechnet. Die Margin-Sätze reichen von 8,3% über $24.999 bis 4,7% über $1M. Für maklergestützte Trades berechnet Öl Profit eine Provision von 25 $, was im Vergleich zu anderen Maklern ziemlich niedrig ist.

Wenn Sie ein Muster-Daytrader sind, müssen Sie jederzeit mindestens $25.000 auf Ihrem Konto haben, um handeln zu können. Darüber hinaus variiert die Kontoübertragungsgebühr je nach Art des Kontos; eine Teilüberweisung kostet $25, während eine Vollüberweisung $50 kostet.

Was können Sie handeln?

Öl Profit ist eine ideale Plattform, um Aktien online zu kaufen, aber es gibt noch mehr Möglichkeiten für den Handel. Insgesamt waren wir von den Handelsmöglichkeiten ziemlich beeindruckt. Das größte Problem ist das Fehlen von Edelmetallen und dem oben erwähnten Kryptohandel. Hier finden Sie eine umfassende Liste dessen, was Sie bei Öl Profit handeln können:

Aktien
Börsengehandelte Fonds (ETF)
Optionen
Offene Investmentfonds
Futures (auch Futures-Optionen)
Anleihen und andere Wertpapiere
Welche Instrumente gibt es?
Brokerage-Tools sind eine Notwendigkeit, um den Handel reibungsloser und letztendlich erfolgreicher zu gestalten. Zunächst stellen wir Ihnen das Öl Profit Intelligent Portfolio vor, einen der besten Robo-Advisors, die es gibt. Es handelt sich dabei um ein automatisiertes Anlageinstrument, das sich nach Ihren Bedürfnissen und Plänen für den Handel richtet. Allerdings ist eine Mindesteinlage von 5.000 Dollar erforderlich, aber es fallen keine weiteren Beratungsgebühren an.

Darüber hinaus verfügt es über Rechner, Aktienscreener, ein All-in-One-Handelstool und einen Analysator für Gewinne und Verluste. Wenn Sie nicht gerne im Browser arbeiten, können Sie stattdessen die Öl Profit Mobile App herunterladen.